Spiegel Adblock-Blocker umgehen

Seit 1.3.2018 funktioniert Adblock nicht mehr bei Spiegel Online. Es erscheint eine Meldung, dass man doch bitte den Adblocker ausschalten soll. Spiegel Online lesen mit Adblocker war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Ich habe Spiegel Online eine Chance gegeben und den Adblocker ausgeschaltet. Das Lesen der Artikel war danach nicht mehr möglich. Ich dachte, die Unternehmen hätten mittlerweile begriffen, dass nervige und störende Werbung weder Leser hält noch Kunden (die auf jene Werbebanner klicken) schafft.

Das Gegenteil ist der Fall. Artikel waren nicht lesbar. Blinkende Banner rechts und links. Die Werbung nahm mehr Platz ein als der eigentliche Text. Und als wäre das nicht genug startet mitten im Artikel ein Werbevideo mit Ton. Das ist keine Werbung – das ist übergreifend.

Nein Siegel Online – so wird das nichts.

Absurd auch, dass man bei Spiegel Plus auch noch zahlen müsste, um sich diesen Werbedreck anzuschauen. (Wie man Spiegel Plus Artikel trotzdem lesen kann ohne zu zahlen, steht hier).

Also musste eine Lösung her, um den Adblocker-Blocker zu blocken.

Wie man den Spiegel Adblock-Blocker blockt:

  1. Im Adblock Filter folgenden Eintrag hinzufügen: @@||ad.doubleclick.net/ddm/ad/$image,domain=spiegel.de
  2. Das folgendes Script mit einen Scriptblocker (z.B. uMatrix) blockieren: spiegel-de.spiegel.de

 

powered by MEOW Inc.Just awesome Shirts.
Just awesome Shirts.